Sie befinden sich hier: Typo3 / Extensions / rggooglemaps (4.0.0)
Deutsch
English
Mittwoch, 26.09.2018

Die folgende Beschreibung gilt für die Version 4.0.0, die aktuell vom forge.typo3.org heruntergeladen werden kann (siehe auch hier).

Die Installation auf dem rootserver erfolgt wie hier beschrieben.

Gegebenenfalls müssen bei der Installation noch zusätzliche Erweiterungen (Abhängigkeiten) nachinstalliert werden (u.a. tt_address und constantsextended).

Die Installation ist weitgehend selbsterklärend bzw. entsprechende Hilfestellungen sind vorhanden. In der Version 4.0.0 gibt es auch ein Manual.

Nach der Installation sollte gleich noch das Statische Template für rggooglemap inkludiert werden (hierzu im Template Vollständigen Template-Datensatz bearbeiten wählen und dann im Reiter Enthält im Feld Statische Templates einschliessen).

Als erstes muss eine POI-Gruppe angelegt werden. Hierzu wird ein Sysordner angelegt, z.B. Googlemaps Storage. In diesem Ordner wird dann eine neue POI-Gruppe angelegt, indem das Kontextmenü mit Linksklick auf Googlemaps Storage geöffnet und auf Neu geklickt wird. Dann unter A Google Maps extension den Punkt POI Kategorien auswählen.

Nun muss ein Adressendatensatz angelegt werden. Hierzu wird ein Sysordner angelegt, z.B. Address Storage. In diesem Ordner wird dann eine neue Adresse angelegt. Hierzu das Kontextmenü mit Linksklick auf Address Storage öffnen und auf Neu klicken, dann unter Address List den Punkt Addresse auswählen. Unbedingt muss dem Datensatz eine Über-Kategorie zugeordnet werden.

Wenn xajax global und rggooglemaps lokal installiert ist, bekommt man die folgende Fehlermeldung:

Error: the xajax Javascript file could not be included. Perhaps the URL is incorrect?
URL: ../../../../ext/xajax/xajax_js/xajax.js

Hierfür muss man in der Datei typo3conf/ext/rggooglemap/mod1/index.php die Zeile 445 folgendermassen ändern:

         '.$this->xajax->getJavascript('../../../../'.t3lib_extMgm::extRelPath("xajax"))

zu:

         '.$this->xajax->getJavascript('../../../../'.t3lib_extMgm::siteRelPath("xajax"))

Danach auf Web | Google-Map klicken und im Seitenbaum den Systemordner mit den Adressen wählen. Dann im Modul 2. Alle Datensätze anzeigen wählen. Hier können nun die Geodaten für die einzelnen Adresseinträge aktualisiert werden.

Nun kann das Plugin auf der gewünschten Seite eingefügt und konfiguriert werden.

Bei der Konfiguration funktionieren leider einige Sachen nicht. So bleibt die folgende Konfiguration für die POI-hover-Darstellung in der Template-Konfiguration unberücksichtigt. Es werden nur die Standard-Werte aus der typo3conf/ext/rggooglemap/static/setup.txt ausgewertet.

plugin.tx_rggooglemap_pi1.title {
  useRggmTitle = 0
  tt_address = company
  tt_address.noTrimWrap = |<div class="region"><u>Firma</u>: ||</div>
}

 Änderungen wurden an folgenden Dateien gemacht:

  • typo3conf/ext/rggooglemap/static/setup.txt
    • Änderungen für die Ausgabe von Tel.:, Fax: und E-mail: vor den jeweiligen Nummern.
  • typo3conf/ext/rggooglemap/res/rggm.css
    • Änderung bei den Klassen .mapnest und .rggooglemap-map um die Rahmeneinstellungen zu ändern
  • typo3conf/ext/rggooglemap/template.html
    • Hier werden Anpassungen für das Layout vorgenommen.
  • typo3conf/ext/rggooglemap/flexform_ds.xml
    • Wenn man andere Sortierungen für die Menüausgabe benötigt (z.B. company), dann kann man hier weitere Sortierungsmöglichkeiten angeben. Hierzu wird der Abschnitt <menurecordsort> durch einen weiteren Eintrag erweitert, siehe hier ein Beispiel:

              <menurecordsort>
                   <TCEforms>
                      <label>LLL:EXT:rggooglemap/locallang_flex.xml:menu.menurecordsort</label>
                          <config>
                              <type>select</type>
                              <items type="array">
                                  <numIndex index="0" type="array">
                                      <numIndex index="0">LLL:EXT:rggooglemap/locallang_flex.xml:sorting.title</numIndex>
                                      <numIndex index="1">rggmtitle</numIndex>
                                  </numIndex>
                                  <numIndex index="1" type="array">
                                      <numIndex index="0">LLL:EXT:rggooglemap/locallang_flex.xml:sorting.uid</numIndex>
                                      <numIndex index="1">uid</numIndex>
                                  </numIndex>
                                  <numIndex index="2" type="array">
                                      <numIndex index="0">LLL:EXT:rggooglemap/locallang_flex.xml:sorting.tstamp</numIndex>
                                      <numIndex index="1">tstamp</numIndex>
                                  </numIndex>
                                  <numIndex index="3" type="array">
                                      <numIndex index="0">LLL:EXT:rggooglemap/locallang_flex.xml:sorting.crdate</numIndex>
                                      <numIndex index="1">crdate</numIndex>
                                  </numIndex>
                                  <numIndex index="4" type="array">
                                      <numIndex index="0">LLL:EXT:rggooglemap/locallang_flex.xml:sorting.company</numIndex>
                                      <numIndex index="1">company</numIndex>
                                  </numIndex>
                              </items>
                          </config>
                   </TCEforms>
              </menurecordsort>

      Analog hierzu müssen dann die Datei typo3conf/ext/rggooglemaps/locallang_flex.xml die entsprechenden Spracheinträge ergänzt werden, z.B. für Deutsch:

       <label index="sorting.company">Firma</label>

Sollte rggooglemaps bei der Ausgabe immer nur ... wird geladen ... anzeigen, dann sollte man checken, ob powermail richtig konfiguriert ist, siehe auch hier.

Konfiguration für mehrere Domains (Multiple domains)

Für die Konfiguration für mehrere Domains (als solche gelten bereits domain.tld und www.domain.tld) gibt man in der Erweiterungskonfiguration von rggooglemaps im Feld Keys for multidomain-environment mehrere API-Keys in der folgenden Syntax ein:

domain.tld=ABQIAAAAymws1....
www.domain.tld=ABQIAAAAymws2....

Im Feld Google Maps API key gibt man den Standard-Key an, der verwendet wird, wenn keine der zusätzlich aufgeführten Domains zutrifft (noch zu überprüfen!).

Wichtig ist, dass man die userBaseUrl (bei Verwendung von TTV für Templavoila) analog zu den Angaben im Feld Keys for multidomain-environment gesetzt werden:

userBaseUrl = http ://domain.tld/
[globalString = ENV:HTTP_HOST=domain.tld]
    userBaseUrl = http ://domain.tld/
[global]
[globalString = ENV:HTTP_HOST=www.domain.tld]
    userBaseUrl = http ://www.domain.tld/
[global]

Die userBaseUrl und der Google-Key müssen sich also für eine korrekte Wiedergabe immer entsprechen.