Sie befinden sich hier: Typo3 / Template for TemplaVoilà (TTV) / Update TYPO3 4.2.8 auf 4.3.1
Deutsch
English
Sonntag, 24.06.2018

 

Grundinstallation von Typo3 4.3.1 auf Strato-Server

  • Herunterladen von typo3_src-4.3.1.zip von typo3.org.
  • Herunterladen von dummy-4.3.1.tar.gz von typo3.org.
  • Beide Dateien auf den Server hochladen, auf dem Typo3 installiert ist.
  • Als Benutzer root auf dem Server anmelden.
  • Verschieben der ZIP-Dateien in das Verzeichnis /srv/www

    mv typo3_src-4.3.1.zip /srv/www/.

  • Eigentümer für alle Dateien des Verzeichnisses ändern:

    chown -R wwwrun:psacln typo3_src-4.3.1

  • Die Datei dummy-4.3.1.tar.gz in das Verzeichnis srv/www/vhosts/[DOMAIN]/httpdocs kopieren bzw. verschieben.
  • Als Benutzer anmelden und die Datei entpacken:

    tar -xvf dummy-4.3.1.tar

  • Als Benutzer root einen symbolischen Link auf das typo3-Programmverzeichnis setzen, wozu optional der Original-Link zunächst gesichert wird (kann auch gelöscht werden):

    mv typo3_src typo3_src.ORG
    ln -s /srv/www/typo3_src-4.3.1 typo3_src

  • Die htaccess-Datei aktivieren:

    mv _.htaccess .htaccess

    Diese wird insbesondere bei Verwendung von realurl benötigt.

  • Nun müssen noch die Rechte für die typo3-Verzeichnisse angepasst werden:

    chmod -R g+w,o-rwx fileadmin typo3conf typo3temp uploads

  • Schlussendlich werden alle Dateien aus dem dummy-Verzeichnis in das Verzeichnis /srv/www/vhosts/[DOMAIN]/httpdocs kopiert.

    mv * ../.
    mv .htaccess ../.

  • Jetzt muss noch die Serverkonfiguration erledigen, hierzu muss der Inhalt der Datei /srv/www/vhosts/[DOMAIN]/conf/vhosts.conf ediert bzw. erstellt werden, wobei der Inhalt dem folgenden Muster entspricht:

    <Directory "/srv/www/vhosts/[DOMAIN]/httpdocs">
    Options +FollowSymlinks +Indexes +Includes
    php_admin_flag safe_mode Off
    php_admin_flag safe_mode_gid On
    php_admin_value open_basedir "/srv/www/vhosts/[DOMAIN]/httpdocs:/tmp:/srv/www/typo3_src-4.3.1"
    </Directory>

  • Um diese Einstellungen zu aktivieren, muss man das Plesk-Servermanagement verwenden:

    /usr/local/psa/admin/sbin/websrvmng -a
    rcapache2 restart

  • Sofern die Anzeige der Seite nicht korrekt erfolgt (Text wie im Beispiel unten), sollte man die Seite nach dem Löschen des Browser-Cache erneut aufrufen.

    The Install Tool is locked.

    Fix: Create a file typo3conf/ENABLE_INSTALL_TOOL
    This file may simply be empty.

    For security reasons, it is highly recommended to rename
    or delete the file after the operation is finished.

    If the file is older than 1 hour TYPO3 has automatically
    deleted it, so it needs to be created again.

  • Mit dem folgenden Befehl kann man die notwendige Datei anlegen:

    touch typo3conf/ENABLE_INSTALL_TOOL

  • Nun kann die normale Konfiguration erfolgen, wenn zuvor auf dem Server eine mysql-Datenbank und ein Benutzer für diese angelegt worden sind. Es kann also eine normale Typo3-Installation (ohne Templates for TemplaVoila) erfolgen.

Neu-Installation von einer vorhandenen Installation (Templates for TemplaVoila)

  • Ausgabe einer mysql-Datenbank von einer bereits existierenden Installation:

    mysqldump -u wok_info -p --databases wok_info > test.sql
    sed s/"\`wok_info\`"/"\`wok_test\`"/g test.sql | cat > test1.sql

    Der sed-Befehl ersetzt die originale Datenbankbezeichnungen wok_info durch wok_test. Hierbei wird exakt nach dem String `wok_info` gesucht. Durch die Verwendung des Backslash vor dem ` wird dieses durch sed als normales Zeichen interpretiert.
    Mit dem folgenden Befehl kann dann die so vorbereitete SQL-Datei in eine neue Datenbank eingelesen werden. Der Datenbank-Benutzer heisst hier wok_test. Die Datenbank auf dem Server heisst ebenfalls wok_test.

    mysql -u wok_test -p < test1.sql

    Damit ist das Update auf der mysql-Seite abgeschlossen.
  • Jetzt müssen die entsprechenden Daten aus der alten Installation kopiert werden:

    cp -a -R ../../info/httpdocs/fileadmin .
    cp -a -R ../../info/httpdocs/typo3conf .
    cp -a -R ../../info/httpdocs/uploads .

    Vorsichtshalber sollten zuvor die entsprechenden Verzeichnisse gesichert werden.
  • Nun müssen noch manuell in der Datei /srv/www/vhosts/[DOMAIN]/httpdocs/typo3conf/localconf.php die folgenden Werte für die neue Datenbank bzw. den neuen Datenbanknamen angepasst werden:

    $typo_db_username = 'wok_test';
    $typo_db = 'wok_test';

  • Abschliessend müssen nun noch Anpassungen über den Update-Wizard im Installationstool gemacht werden.

Update vorhandener Installationen

  • Zunächst die vorhandene SQL-Datenbank sichern:

    mysqldump -u [BENUTZER] -p --databases [TABELLE] > [TABELLE].sql

  • Dann das gesamte vhost-Verzeichnis mit tar sichern
  • etzt muss noch die Serverkonfiguration erledigen, hierzu muss der Inhalt der Datei /srv/www/vhosts/[DOMAIN]/conf/vhosts.conf ediert werden, wobei der hervorgehobene Pfad enthalten sein muss:

    <Directory "/srv/www/vhosts/[DOMAIN]/httpdocs">
    Options +FollowSymlinks +Indexes +Includes
    php_admin_flag safe_mode Off
    php_admin_flag safe_mode_gid On
    php_admin_value open_basedir "/srv/www/vhosts/[DOMAIN]/httpdocs:/tmp:/srv/www/typo3_src-4.3.1"
    </Directory>

  • Um diese Einstellungen zu aktivieren, muss man das Plesk-Servermanagement verwenden:

    /usr/local/psa/admin/sbin/websrvmng -a
    rcapache2 restart

  • Als Benutzer root einen symbolischen Link auf das Typo3-Programmverzeichnis setzen, wozu optional der Original-Link zunächst gesichert wird (kann auch gelöscht werden):

    mv typo3_src typo3_src.ORG
    ln -s /srv/www/typo3_src-4.3.1 typo3_src

  • Nun muss man sich im Backend einloggen und mit dem Update Wizard im Installation-Tool eventuell notwendige Änderungen vornehmen.

  • Abschliessend sollte man Alle Caches löschen.

Zusätzliche Änderungen bei Updates

  • Die Extension date2cal muss deaktiviert bzw. deinstalliert werden, da diese dazu führt, daß Seitentitel und Untertitel im BE nicht angezeigt werden, siehe hierzu auch: http://wiki.typo3.org/index.php/Upgrade#Upgrading_to_4.3
  • Nach dem Update auf 4.3.1 sollten alle Extensions auf den neuesten Stand gebracht werden. Das hat bei den bisherigen Installationen von TTV nicht zu Problemen geführt. Nicht vergessen, vorher die Extensionsliste zu aktualsieren!
  • Die Übersetzungen für die Extensions und Module sollten aktualisiert werden.

Danach ist man mit der gesamten Installation auf dem aktuellsten Stand.

Gegebenenfalls muss man bei der Aktualisierung von Extensions noch berücksichtigen, dass manche Extensions anscheinend nur noch auf forge.typo3.org aktualisiert werden. Unter Umständen muss man diese Versionen nachinstallieren, wenn irgendwas nicht funktionieren sollte oder eine neuere Fassung installiert werden muss (wegen gewünschter Features).